Vertragsrecht - Fragen rund um Abschluss, Erfüllung und Mängel/Leistungsstörungen

Verträge schliesst man pro Tag oder im Leben etliche. In den meisten Fällen geht alles gut, doch keine Regel ohne Ausnahme. Was gilt beispielsweise, wenn ich einem Freund Geld leihe, er es mir aber nicht zurückzahlen will – ist das nun eine Schenkung oder doch ein Darlehen? Der von mir beauftragte Handwerker verlangt gegenüber der Offerte 20% mehr, ohne dass er mehr gemacht hat – was soll ich nun tun? Die Telefongesellschaft beharrt in einer Frage auf ihren allgemeinen Geschäftsbedingungen – doch gelten diese überhaupt? Ich möchte jemandem eine Schenkung machen – was muss ich an Formalitäten beachten?

Im Vertragsrecht können sich mitunter viele Fragen stellen, begonnen damit, ob und was überhaupt für ein Vertrag zwischen wem genau geschlossen worden ist. So simpel diese Frage erscheint, so schwierig kann sie im Einzelfall werden. Vor allem dann, wenn es keine schriftlichen Verträge gegeben hat. Doch auch wenn derartige Fragen klar sind, kann es beim Vollzug des Vertrages zu Schwierigkeiten kommen: Mängel bei der Ausführung der Arbeiten oder Verzug sind nur zwei Stichworte. Einen Anwalt kann man jedoch auch präventiv beiziehen und bereits mit der Abfassung eines Vertrages mandatieren, damit derartige Probleme möglichst gar nicht erst entstehen.

Bei all diesen sowie den weiteren Fragen, welche das Vertragsrecht bietet, helfen wir Ihnen gerne weiter. Angefangen bei einer Erstberatung, was Ihre Rechte sind, zu einer Unterstützung bei der Geltendmachung der Rechte bis hin zu einem Gerichtsverfahren sind wir für Sie da. Je nach Höhe der Streitigkeit können alleine die Gerichtskosten ungeahnte Höhen annehmen. Hinzu kommen die Kosten des Anwalts – bei beidem ist es unter Umständen möglich die unentgeltliche Rechtspflege zu beantragen, und daher die Kosten vom Kanton bezahlt zu erhalten. Dies stellt quasi ein Darlehen dar, welches der Kanton innert 10 Jahren bei sich bessernden finanziellen Verhältnissen wieder zurückfordert. Unser Ziel ist es jedoch, ihr vertragsrechtliches Problem möglichst einfach und rasch zu lösen, und ein Gerichtsverfahren nach Möglichkeit zu vermeiden.